Fashion – Passion – Love

Hallo Cuties,

wir waren gestern auf dem Bloggerflohmarkt im Grünfeld und wollen euch gerne davon berichten! Also holt euch was kühles für in die Hand und den Rachen, lehnt euch zurück und lasset euren Augen freien Lauf.

Wir sind dort angekommen und wurden erstmal von der Schlange erschlagen – aber klar, jeder will die geilen Teile der bekanntesten Blogger Kölns ergattern!

2015-06-08 02.40.16 1(1)Während wir warteten begutachteten wir erstmal die schöne Kunst an der Hauswand – Köln in klein und knuffig. Süß oder? :) An die- oder denjenigen, der das zauberhafte Kunstwerk an die Wand gepinselt hat – wir hätten durchaus auch noch ein Stück freie Wand in unseren Zimmern – zum Beispiel für New York oder Bangkok. Das soll jetzt kein Wink mit dem Zaunpfahl sein… hust

2015-06-07 07.09.22 1(1)Nach 20 Minuten kamen wir dann endlich drinnen an. Es war alles recht eng, aber für Mode- und Kleidungssuchtis wie wir es sind alles kein Problem – Tunnelblick “on” und los geht’s!

2015-06-07 07.08.51 1(1)Nach ein bisschen Gewusel ist uns etwas zwischen die Hände gekommen, was wir dann auch nicht mehr los gelassen haben. Wolltet ihr nicht auch schon immer mal ein Texturizing Spray ausprobieren, welches einen “Beachlook” verspricht? Wir werden es für euch ausprobieren und euch von unseren Erkenntnissen berichten! Wir sind gespannt, ob das “Seasaltspray” hält, was es verspricht, oder ob wir hinterher eher wie begossene Pudel aussehen – let’s see!

Processed with VSCOcam with g3 presetNach erfolgreichem Kauf haben wir dann auch noch die wunderschöne Nova Lana Love getroffen. Sie ist wahnsinnig erfolgreich mit ihrem Blog und aufgrund ihrer lockeren und sympatischen Art ist sie eine unserer Lieblingsbloggerinnen!

2015-06-07 07.10.33 1(1)

Achja eine ganz andere Frage noch: Wie findet ihr unser Outfit? :)

MyCollage_1With love, peace, passion and hugs,

Yours Sarah und Linda

Processed with VSCOcam with t1 preset

 

2 Kommentare - Letzter Kommentar von:
  • admin : Hi @removal boxes! For sure you can share our blog with others! We are happy, if so! Could send us …
  • removal boxes : Hi there! Would you mind if I share your blog with my facebook group? There's a lot of folks that I …

ANNY // DOUGLAS Meet & Greet

Hallo ihr Lieben,

kennt ihr das Gefühl, wenn man denkt, das Leben zieht blitzschnell an einem vorbei? Genauso geht es Lindi und mir gerade. Vor rund 6 Wochen ging unser Blog online. Eigentlich keine lange Zeit, aber irgendwie ist doch eine ganze Menge in der Zwischenzeit passiert. Ich bin kein Kirchengänger, wurde nicht religiös erzogen, aber woran ich wirklich glaube ist Schicksal. Meine Lieblingsbloggerin Luisa von Style-Roulette pflegt den Leitspruch “everything happens for a reason” und genau so ist es doch im Leben – wenn sich eine Tür schließt, dann öffnet sich irgendwo immer eine andere und am Ende fügt sich alles zu einem Puzzlebild zusammen.

Beim Stöbern auf Style-Roulette stieß ich auf ein Gewinnspiel von ANNY (Nagellack) und Douglas. Jeder, der sein Outfit of the Day auf der Website hochläd, bekommt einen ANNY Nagellack als Dankeschön und hat zusätzlich die Chance auf ein Meet & Greet mit den zwei Bloggerinnen Nina von nina-suess.com und Franzi von zukkermaedchen.de.

1

An dem Tag hatte ich sowieso gerade einen OOTD-Post auf unserem Instagram Account (folgt ihr uns eigentlich schon?) abgesetzt, also warum nicht auch nochmal kurz auf der Website, dachte ich mir. Gesagt, getan. Mit diesem Outfit nahm ich am Gewinnspiel teil.

2

Outfitdetails:

Spitzen-Blazer // H&M – similar
Bluse // Primark – similar
Ripped Jeans // Hollister – similar
Espadrilles // Sommerkind – Link
Kette // Bijou Brigitte – similar

Ich bin eigentlich kein Mensch, der bei Gewinnspielen Glück hat, aber irgendwie scheint mein Karma es gerade sehr gut mit mir zu meinen. Denn ich habe gestern tatsächlich erfahren, dass ich am 18. Juni nach München fliegen darf und mit 19 anderen Gewinnern an dem Meet & Greet mit Nina und Franzi teilnehmen darf! Ich habe noch nie in meinem Leben etwas gewonnen! Ich denke, dass das eine mega Erfahrung sein wird und es eine riesengroße Chance ist, Tipps und Tricks für unseren Blog von den zwei Mädels einzuholen. Natürlich werde ich euch währenddessen auf Facebook, Instagram und später hier auf dem Blog ausführlich über meinen Tag in München berichten. Lindi und ich überlegen auch das snappen anzufangen, nutzt ihr schon Snapchat? Ich hab die App bereits installiert und bin schon ein kleiner Suchti :-)

Jedenfalls sind wir sehr, sehr dankbar, dass ihr unseren Blog so gut annehmt und fleißig lest. Die letzten sechs Wochen waren zwar hin und wieder stressig, denn es war nicht immer ganz leicht Uni, Arbeit, Privatleben und Blog unter einem Hut zu bekommen, aber wir brennen darauf weiter zu machen! Falls ihr Ideen und Wünsche, Kritik und Anregungen habt, freuen wir uns auf euer Feedback im Kommentarfeld.

Uns macht es soooo viel Spaß und wir hätten niemals gedacht, dass wir in der Welt voller Blogger und Bloggerinnen überhaupt neue Leser gewinnen und auffallen können. Und es klappt. Also glaubt immer an euch und eure Träume. Everything happens for a reason.
-Eure Sarah

2 Kommentare - Letzter Kommentar von:
  • Nina : Gefällt mir sehr gut gerade der Anfang des Artikels :)
  • Colton : Gefällt mir !

Madame chic et Madame cool

Die Outfits unseres Facebookheaders wollten wir euch natürlich nicht vorenthalten. Daher widmen wir den heutigen Post unserem ersten Shooting. :) Wir sind schon gespannt, wie euch die Outfits gefallen!

DSC_6191 (2)

Madame cool

NO BULLSHIT! Ich liebe es, wenn schöne Menschen schöne Caps tragen! Wo Sarah das geile Teil her hat, seht ihr unter dem Bild.

DSC_6262_klein

Cap, Cayler & Sons, ca. 35 €

Der rote Blazer passt perfekt zum Rot der Cap. Wir stehen total auf den Widerspruch zwischen dem schicken Blazer und der lässigen Cap. Alle Infos zu ihrem roten Blazer findet ihr in dem Blogpost “A piece of me”.

IMG_6185-2_klein

Sarah: Ledershorts, Zara, ca. 40 € / Linda: Leggings, Vero Moda, ca. 15 €

Madame chic

Kennt ihr das Gefühl, keine Lust auf enge Jeanshosen zu haben? Eine schöne Leggings bietet Hilfe an solchen Tagen! Meine Leggings ist von Vero Moda – ich finde Sie ziemlich cool, weil sie nicht wie andere “Lederleggings” ausleiert oder zu sehr glänzt. Um dem Ganzen aber keine Schlafanzugnote zu geben, habe ich mit dem Oversizeblazer das Ganze abgerundet. :)

DSC_6236-2

Blazer, H&M, ca. 25 €

Hier habt ihr noch ein paar Outtakes vom Shooting. Vermutlich haben uns die Autofahrer gehasst – unser wildes Rumgehampel auf der Straße war aber auch wirklich nicht zu ertragen. :) An dieser Stelle an alle Fahrer: Tschuldigung!

DSC_6195

DSC_6245DSC_6223

2 Kommentare - Letzter Kommentar von:
  • admin : Hallo Mona, schau mal auf der Schildergasse im "Kult". Da haben wir letztens auch coole Caps gesehen :)
  • Mona : Schicke Outfits ;) Ich suche schon länger eine Ladys Cap von den Chicago Bears. Vielleicht habt ihr ja noch eine …

Törtchen Törtchen oder auch Lecker Lecker

Wir sind jetzt schon ein Weilchen in Köln, aber hatten es beide bisher nicht geschafft, die berühmten Küchlein und Kreationen von Törtchen Törtchen zu probieren. In einer Großstadt wie Köln wird kulinarisch einfach sooo viel geboten, da kommt man nur schwer hinterher. Vor Kurzem, an einem Sonntagnachmittag, war es dann endlich soweit.
1

2

Vor der Filiale in der Apostelnstraße 19, 50667 Köln

Das Angebot ist einfach riesig: Von selbst gemachtem Eis, über bunte Macarons, Törtchen, die einem Kunstwerk gleichen, bis hin zu “normalem” Kuchen und rustikalem Brot ist alles dabei und lässt einem das Wasser im Munde zusammenlaufen.

1 2 3

Weil wir uns zwischen all den selbst gemachten Köstlichkeiten nur schwer für nur eine Sünde entscheiden konnten, haben wir uns einfach zwei Dinge gegönnt. :-)

Meine Wahl fiel auf den Strawberry Cheesecake und eine Kugel Sorbet mit “Limetten-Basilikum Geschmack”.
6

Lindi konnte dem Apfelkuchen nicht widerstehen und fühlte sich von der Eissorte “Tonkabohne” angezogen.

5 7Unser Fazit: Sehr empfehlenswert! Tolle Optik (das Auge isst ja bekanntlich mit), intensive Aromen, außergewöhnliche Eiskombinationen – kurzum: einfach köstlich! Man schmeckt förmlich die Liebe beim Backen heraus. Der Apfelkuchen war sehr saftig, hatte einen feinen Buttergeschmack und eine leichte Marzipannote. Auf das Tonkabohneneis waren wir sehr gespannt, weil wir beide die Bohne bis dato noch nicht probiert hatten. Die Tonkabohne konnte uns definitiv überzeugen, aber euch den Geschmack kurz und knackig zu beschreiben, können wir leider nicht. Irgendwas zwischen Vanille und Zimt. Aber am besten probiert ihr vor Ort selbst :-).

Der Strawberry Cheesecake war schön cremig, leicht säuerlich durch die Erbeeren und zugleich süß durch den Boden. Das Eis “Limette-Basilikum” hatte genau die richtige Balance, das Basilikum war nur hauchzart herauszuschmecken und damit auch ein neues Geschmackserlebnis.

8 10

Bauchmuskelapp im Test

Als wir zwei mal wieder Lieblingsstunden miteinander verbracht haben, sind wir beim Stöbern in sämtlichen Zeitschriften auf eine ganz interessante App gestoßen.

Sie ist kostenlos, nennt sich “Tägliches Bauchmuskeltraining” und gehört der Firma Daily Workout Apps, LLC.

Wir alle kennen das Problem, wenn man die Übungen, die man immer macht, irgendwann stinklangweilig findet. Diese App bekämpft das Problem und somit die Ausrede: “Mir fallen keine Übungen ein”.

Wir haben also die Zeitschriften in die Ecke geknallt, die Matte ausgepackt und uns schwungvoll in die Sportklamotten geschmissen! Natürlich, ihr habt recht. Zu allererst haben wir natürlich ersteinmal die App gedownloaded! :-)

Die App sieht auf den ersten Blick erstmal sehr übersichtlich aus, doch zuerst schauen wir uns die Einstellungen rechts unten an. Dort hat man die Möglichkeit, die Textanweisungen während einer Übung zu aktivieren, das eigene Gewicht und das Alter anzugeben und sich Erinnerungen zu stellen, damit man auch in Zukunft den Stahlbauch nicht vergisst. :)

Anschließend widmen wir uns dem eigentlichen Geschehen. Man hat die Wahl zwischen einem 5-, 8- und 10-minütigen Bauchmuskeltraining. Jede einzelne Übung wird von einer netten Dame im Video genau einmal 30 Sekunden (1 Satz) lang, inklusive kurze Pause im Anschluss, durchgeturnt. Allerdings gibt es bei allen Trainingsstufen (5-,8- und 10-minütiges Training) genau 10 Übungen. Es gibt 3 unterschiedliche Programme, wovon das Dritte kostenpflichtig ist. D.h. insgesamt gibt es 20 unterschiedliche Übungen.

Nach 20 Minuten gezappel können wir ein Fazit geben:

Die App ist kostenlos, unkompliziert, erinnert einen regelmäßig an den eigenen Speck und gibt einem neue Ideen.

Auf der anderen Seite sind auch mit dieser App neue Ideen bald ausgeschöpft und die Dame im Video spricht nicht gerne. Außerdem gibt es die App leider nur im Googlestore.

Dennoch kann man die App getrost runterladen und ausprobieren! :-) Am Strand wird abgerechnet Freunde…

Breakfast for Kings and Queens

Hallöchen ihr Lieben,

seid ihr auch gelangweilt vom immer gleichen Frühstückskram? Ebenso von der Frage” Schatz, wie möchtest du dein Ei heute – gekocht oder als Rührei?”… Wir wollen Schwung in euren Frühstücksalltag bringen und stellen euch heute ein einfaches und sehr leckeres Rezept vor. Die Frühstücksmuffins sehen nicht nur fancy aus, sie schmecken auch so! :-)

1

Auf das Rezept gestoßen sind wir auf einem anderen Blog, nämlich auf FranschkaDesigns. Dort findet ihr das Originalrezept unter “Mini-Omelettes”. Wir haben die Variante noch ein wenig abgeändert.

Für die Frühstücksmuffins (ca. 6 Muffins) braucht ihr: 2

  • Muffinblech
  • 1 Pck. Kochschinken
  • 4 Eier
  • Etwas Milch
  • 1 Scheibe Schwarzbrot
  • 1 Tomate
  • Frische Kräuter, Salz und Peffer
  • Optional: Schinkenwürfel (für alle Schinken-Lovers)

Die Vegetarier können den Kochschinken einfach durch Zucchini-Streifen ersetzen.

Schneidet den Kochschinken in Streifen und legt damit die Muffinförmchen aus. Zerbröselt das Schwarzbrot und gebt es in die mit Kochschinken ausgelegten Förmchen. 3Entkernt die Tomate und schneidet sie in kleine, feine Stücke. Nun mischt ihr die Eier mit etwas Milch, fügt die Tomate, Kräuter, Salz und Pfeffer nach Belieben hinzu. Gebt die Eimasse anschließend in die Förmchen und backt die Frühstücksmuffins im vorgeheizten Ofen bei 180° für ca. 20 Minuten.

4 5

Wir wünschen euch einen guten Appetit!

Miss Päpki – ein Traum in Weiß

Hallo ihr Herzchen,

wir haben heute das “Miss Päpki” für euch getestet. Was für ein traumhaft schönes Café! Als wir gegen 10:45 Uhr den Raum betraten, lag schon ein herrlicher Duft von Kaffee und frischen Croissants in der Luft, einfach himmlisch.

Das Café befindet sich auf dem Brüsseler Platz, im Belgischen Viertel, in einer recht unscheinbaren Ecke, aber was sich dort versteckt ist ein Traum in Weiß! Insbesondere bei den antiken Tassen und Tellern in Kombi mit dem weißen Interieur geht einem das Herz auf.

Processed with VSCOcam with t1 preset

Processed with VSCOcam with t1 preset

Processed with VSCOcam with t1 presetBeim Blick auf die Karte viel uns die Wahl schwer. Wir haben dann einmal das süße Frühstück bestellt, welches mit frischen Croissants und herrlich süßen Brotaufstrichen wie selbst gemachten Marmeladen und Fruchtaufstrichen, dunkler und weißer Schokocréme und flüssigem Karamell serviert wurde. Dazu gab es noch ein deftiges Frühstück, welches eine körnige Brotauswahl mit Brötchen und diversen Wurstvarianten beinhaltete.

Processed with VSCOcam with t1 preset

Processed with VSCOcam with t1 preset

Wie ihr sehen könnt, das Auge isst ja bekanntlich mit und die Darbietung kann sich wirklich sehen lassen! Das Essen wurde so liebevoll in kleinen Tässchen und Schalen angerichtet.

Processed with VSCOcam with t1 preset

Was uns unterm Schnitt am besten gefallen hat, war, dass dieses zuckersüße Café mit so viel Liebe zum Detail eingerichtet wurde. Die Bedienung war super nett und das Frühstück war ebenfalls meisterlich (sagt sogar der Feinschmecker). Wenn man auf der Suche nach einem ganz besonderen Café ist, dazu in einem wunderschönen und geschmackvollem Ambiente – dann ist man im Miss Päpki goldrichtig.

Processed with VSCOcam with t1 presetHier haben wir euch noch alle relevanten Infos:

Miss Päpki
Brüsseler Platz 18
50674 Köln

Homepage: Link

Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch – Freitag : 9.30 – 19.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage: 10.30 – 19.00 Uhr

A Piece of me

Ich liebe es Klamotten zu kaufen! ♥

Nichts ist schöner, als in einen prall gefüllten Kleiderschrank zu schauen und sich zwischen all den tollen Sachen kaum entscheiden zu können. Aber je älter ich werde, desto mehr komme ich zu der Erkenntnis, dass viel nicht gleich gut ist. Trotz meiner riesigen Auswahl habe ich jeden Morgen das Gefühl, nichts zum Anziehen zu haben. Gleichzeitig kann ich mich aber auch nicht von den Dauerhütern und ungetragenen Lieblingen trennen, denn irgendwas hat mir ja mal “kauf mich” geflüstert und der große Moment für dieses Teil kommt bestimmt erst noch. Jaja, ganz bestimmt. Ich besitze eine ganze Menge High Heels, aber zu 99% trage ich im Alltag Sneaker. Aber wenn ich irgendwann mal schick eingeladen bin, dann… jaja. Ganz bestimmt.

Hier seht ihr ein typisches Alltags-Outfit von mir – Jeans, Sneaker und Shirt. 99% me.

1

Blazer, Primark, ca. 20 €

2

Skinny Jeans, H&M, ca. 40 €

4

Shirt, New Yorker, ca. 10 €

5

My all time favorites: Converse Chucks, ca. 65€

3 6

Kennt ihr das Problem “voller Schrank, aber nichts zum Anziehen”? Und was ist euer Lieblingslook im Alltag?

Eure Sarah

Whoop Whoop

Wir zwei haben heute große Lust auf den Putz zu hauen. Am liebsten treffen wir uns schon zwei bis drei Stündchen, bevor die Bahn uns ans Ziel bringt, bei einem von uns Zuhause. Dort lassen wir dann erstmal die Korken knallen, kramen die edelsten Tropfen aus dem Schrank, tuschen noch einmal die müden Augen nach, schmeißen uns in das umwerfendste Outfit und legen den liebsten Lieblingssound auf.

Collage1Aber jetzt nochmal von vorne:

Es ist 21 Uhr – es klingelt jeden Moment an der Türe. Während noch hektisch die Haare gefönt werden, steht der Lieblingsmensch bereits im Türrahmen und bewundert das ausgewählte Outfit. Dass das ausgewählte Outfit nochmals durch 10 weitere Outfits in den folgenden 30 Minuten ersetzt wird, weiß “das Outfit” bis dato noch nicht – typisch wir! :-)

Es ist 21.30 Uhr: Dann endlich steht der Look! Kurz noch ein Selfie, denn jetzt sitzt das Make-Up noch …

Foto am 19.05.15 um 21.36 #2

Es ist 22.00 Uhr: Es gibt so viel zu besprechen, wir haben uns so lange nicht gesehen… Okay, unterm Strich das letzte Mal vor drei Stunden, aber was in drei Stunden so alles passieren kann – unfassbar!

Es ist 22.00 Uhr – “Getränke. Getränke! Getränke!!!!” Was rundet die Vorbereitungen ab? Exakt – der richtige Cocktail! Nachdem wir nun halbwegs mit unserem Outfit zufrieden sind (ganz ehrlich – wie oft gibt es die Tage, an denen man mal zu 100% damit zufrieden ist?) wandern wir weiter in die Küche. Auf was wir zurzeit richtig stehen ist der “Absolut Vodka”-Cocktail.

Foto am 19.05.15 um 21.44Wir wollen euch das Rezept nicht vorenthalten!

Füllt vorab das ganze Glas mit Crushed Ice und fügt dann Folgendes hinzu:

  • ca. 4cl Wodka (Vodka Absolut Colors)
  • ca. 1,5cl Agavensirup
  • 1 Schuss Grenadine
  • Halbe Limette
  • Mit Maracujasaft auffüllen

Wer’s fruchtig mag, kann natürlich auch einen Schuss Kirschsaft oder Ähnliches dazugeben. Absolut Vodka unterstützt mit dieser Limited Edition alle Schwulen und Lesben und setzt somit ein Zeichen für Toleranz und Gleichberechtigung. Wir finden diese Aktion wundervoll, denn auch wir zwei lieben die bunte Menschenvielfalt und sind gegen Rassismus!

Foto am 19.05.15 um 21.46 #4

So, es ist nun mittlerweile 24 Uhr: Die Frisur sitzt, die Beine wollen tanzen und die Bahn ruft. Wir wünschen euch einen aufregenden Abend!

Have a colourful night, everyone out there!

Das Geheimnis des Erfolges ist anzufangen..

.. denn meist ist morgen der stressigste Tag der Woche! Also setzt euch Ziele, die ihr erreichen wollt. Aller Anfang ist schwer, darum haben wir euch als Inspiration einen kleinen Auszug aus unserem Training zusammen gestellt. Dabei legen wir u.a. auch Wert darauf, dass Übungen dabei sind, die man nicht nur zwingend im Fitnessstudio ausüben kann. Denn jetzt ist Schluss mit “Fitnessstudios sind doof”-Ausreden – ran an den Speck!

Gym Ball feat. Sit-ups (Vordere Bauchmuskulatur)

Setzt euch etwas vor der gedachten Mittelachse auf den Ball. Beine schulterbreit auf den Boden stellen, damit ihr eine stabile Position habt. Macht hiervon 20 Sit-ups und 4 Wiederholungen. Falls euch das irgendwann zu lasch wird, könnt ihr ein kleines Gewicht vor die Brust halten.

Das Battling Rope – 25 Sekunden Vollpower (Schulter/Arme)

Bei dieser Übung sieht die Grundstellung wie folgt aus: Beine schulterbreit auseinander, Knie leicht gebeugt, Po leicht nach hinten und der Rücken ist gestreckt.

Die bekannteste Ausführung nennt sich “Alternating Waves”. Wichtig ist, dass das Seil locker fällt und Wellen zulässt, d.h. während des Schwingens nicht am Seil ziehen. Die Wellen werden durch das Strecken und Beugen der Arme erzeugt – und nicht durch das Wippen des Oberkörpers!

Wenn euch langweilig wird, dann einfach die Zeit erhöhen. Aber glaubt uns – ihr werdet merken, dass euch bei der Ausführung dieser Übung das Wort “Langeweile” gewiss nicht mehr in den Sinn komm ;)

Kreuzheben (Unterer Rücken)

Vorab ist ganz wichtig: Fangt hier mit einem kleinen Gewicht an – die Ausführung muss sitzen, sonst kann das böse Folgen haben! Anfängern ist zu raten die Ausführung vorab nur mit der Langhantel (ohne Gewicht) auszuprobieren. Wenn ihr merkt das klappt, dann packt auf jede Seite 5 KG oder ggf. mehr – aber denkt daran, es nicht zu übertreiben :)

Grundstellung: Schulterbreit vor die Langhantel stellen. Die Langhantel wird mit der Handfläche nach innen und mit Handrücken nach außen etwas weiter als schulterbreit gegriffen. Während der Übung ist der Rücken leicht im Hohlkreuz und der Kopf ist die Verlängerung der Wirbelsäule. Blick nach vorne!

Nun begebt euch in die Hocke. Beim Aufrichten wird die Hantel möglichst nah am Körper entlang geführt. Schön kontrolliert und gleichmäßig. Beim Aufrichten ausatmen – bei der Abwärtsbewegung wird eingeatmet.

 

Viel Spaß!!!